Faszientherapie in Berlin

Cross Fit, freelethics, Yoga… in Berlin boomt der Sport. Und wer Sport macht oder therapeutisch tätig ist, der kommt um das Themas Faszien nicht herum. Das ist ein Grund, sich des Themas Faszien anzunehmen.

Was sind Faszien?

Faszien sind umgangssprachlich Bindegewebe. Damit sind vor allem die Umhüllungen von Muskeln und Organen gemeint. Es werden aber auch Sehnen und Bänder und Gelenkkapseln als Faszie eingeordnet (Quelle Wikipedia). Faszien durchziehen somit unseren gesamten Körper, von den Zehen bis zum Kopf, und geben ihm Halt, Struktur und Form. Neben dieser stützenden Funktion haben sie auch eine Schutzfunktion. Einmal, in dem sie die Muskulatur umhüllen, bilden sie eine mechanische Schutzschicht. Sie hindern dadurch aber auch, dass Fremdkörper eindringen können. Zum anderen als Puffer, in dem sie Vibrationen, Schläge, etc. abfangen und die Kraft umleiten. Schließlich können verschiedene Zellen über die Faszien miteinander kommunizieren.

Welche Probleme können sie machen?

Nach meinen Erfahrungen in meiner osteopathischen Praxis in Berlin-Wedding können sich Beschwerden, bei denen die Faszien betroffen sind, so ähnlich anfühlen, wie ein eingeklemmter Nerv. D.h. neben lokalen Schmerzen gibt es Ausstrahlungen ins Bein oder in den Arm. Sehr häufig waren die Patienten vorab beim Orthopäden, der jedoch nichts feststellen konnte und dann – sofern er ein moderner und aufgeschlossener Arzt ist – die Patienten an die Osteopathie überweist.

Faszientherapie

Faszientherapie Berlin Dehnung

Die Osteopathie hat schon immer die Faszien mit behandelt. Diese faszialen Behandlungen unterscheiden sich jedoch von den Behandlungen, die man in der letzten Zeit unter Faszienbehandlungen versteht.

Faszien in der Osteopathie

Hier werden die Faszien in der Regel sehr sanft behandelt. Der Therapeut folgt dem Gewebe bis es zu einem Release kommt und die Spannung nachlässt. Dadurch können sich Blockaden von Gelenken lösen und wieder frei bewegt werden. Aber auch die Organe sind von Faszie umgeben und könnenebenfalls sanft mobilisiert und gelöst werden.

Faszientherapie nach dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM)

Im Rahmen der FDM-Faszientherapie werden die Faszien intensiv ausgestrichen. Verklebungen, Verdrehungen und Verwringungen der Faszien werden so gelöst. Diese Technik ist wesentlich intensiver und kann dem Patienten Schmerzen bereiten, die zwei Tage lang nachwirken können.

Je nach Patient und Beschwerde(n) wende ich die eine oder andere Art der Faszienbehandlung an.

Hausaufgaben

Sehr häufig bekommt der Patient von mir noch „Hausaufgaben“ mit nach hause. Und sehr häufig handelt es sich um Übungen mit der Faszienrolle und/ oder dem Faszienball. Damit können auch zu hause die Faszien bearbeitet werden. Am besten täglich für einige Minuten. Auf diese Weise wird die osteopathische Behandlung unterstützt und der Patient kann aktiv selbst zu seiner Gesundung beitragen.

Faszientraining

Können die Faszien gezielt trainiert werden? Denn es gibt, v.a. in Berlin, immer mehr Yogastudios, die gezieltes Faszienyoga anbieten. Daneben gibt es aber auch Sportstudios, Physiotherapiepraxen und Personal Trainer, die Faszientraining anbieten.

Meiner Meinung nach werden bei jeder Yoga-Einheit auch die Faszien mit gedehnt, ob es dafür einen eigenen Kurs geben muss, kann jeder für sich entscheiden. Ich denke aber, dass es sich lohnt heraus zu finden, ob diese Angebote einem wahrnehmbar helfen oder ob die bisherigen Dehn-, Kräftigungs- und Mobilitätsübungen ausreichend sind.